FAHRRÄDER

Cannondale Bikes für mehr Fahrspaß

Zum Training auf Mallorca, beim Wettkampf oder einem 24-Stunden-Rennen auf der Straße, mit den Cannondale Bikes fliegt man förmlich über jedes Gelände.

Ob ein Cyclocross-Rad Caad X, oder doch lieber das Rennrad Caad12, die Vorlieben für den Untergrund entscheiden. Wobei auch ein Cannondale Caad X seinen rechtmäßigen Platz als alltagstaugliches Rad einnimmt.

Innovationen der Marke Cannondale

Der US-Pionier ist führend bei der Rahmenentwicklung aus Aluminium seit über 30 Jahren. Auf viele Cannondale Bikes gewährt der Hersteller eine lebenslange Garantie auf den Rahmen bei Herstellungs- und Materialfehler.

Eine von vielen Innovationen aus dem Hause Cannondale ist die Lefty-Federung oder das Cannondale BB30. Das Tretlager Cannondale BB30 wurde erstmalig im Jahr 2000 präsentiert.

Was heißt Caad? "Caad" steht für "Cannondale Advanced Aluminum Design". In der Produktion und Entwicklung der Rahmen setzt man auf Aluminium. Dem Steckenpferd Cannondales. Doch führt kein Weg an dem leichteren Karbon vorbei. Er ist besonders bei höherpreisigen Fahrradmodellen zur Gewichtsreduzierung das Mittel der Wahl.

Am Puls der Zeit orientiert sich die Marke Cannondale auch am E-Bike Trend gemeinsam mit der Robert Bosch GmbH. Im Jahr 2019 präsentiert man das erste E-Rennrad der Marke Cannondale. Tourenfahrer erfreut es besonders, die wie bisher das Rennrad Synapse auf ihren Runden nutzen.

Cannondale BB30 - Das Tretlager Nummer 1

Ein Fahrrad in tausend Teile zerlegt mit der Fragestellung, was das wichtigste Teil ist, kommt zum Ergebnis, das können mehrere sein. Doch bei der Marke Cannondale kommt man nicht umhin, die Innovation des Tretlagergehäuses zu nennen: Das Cannondale BB30 (Bottom Bracket 30 für BB30) ist eine Alu-Welle mit 30 mm Durchmesser.

Der Hersteller der Cannondale Bikes begann 2000 anlässlich der Tour de France das Tretlager Cannondale BB30 einzuführen. Das Tretlager presst man direkt in das Gehäuse und spart durch zusätzliches Material an Gewicht.

Da der führende Hersteller hochwertiger Fahrräder bemüht ist, seine Marktposition stetig zu verbessern, ist das Nachfolgemodell BB30A seit geraumer Zeit am Markt. Der Buchstabe A bedeutet asymmetrisch. Das Tretlager an der Nichtantriebsseite ergänzt man um 5 mm. Dies sorgt für eine gewünschte Steifheit auf breiterer Grundlage. Die Innenlager Cannondale BB30 A sind unter anderem im Cannondale Caad12 Rennrad oder im Cannondale Caad X Ultegra verbaut.

Ein Cannondale Caad12 Rennrad der neuen Generation

Das Ingenieur-Team wagte den berühmten Blick über den Tellerrand und stellte bisher geglaubtes in Zweifel. Eine neue Idee war geboren und per digitaler Software entwickelt man seit 2014 eine neuartig fließende Rohrform aus Aluminium. Mit gleichbleibend hoher Steifigkeit und Festigkeit profitiert das Radmodell Cannondale Caad12 sowie weitere Performance-Fahrräder der Marke von der Form.

Das seit einigen Jahren am Markt verkaufte Hochleistungslaufrad Cannondale Caad12 verteidigt seine Position weiter im Jahr 2019. Es ist nicht weg zu denken bei einem Renntraining oder Abenteuer auf Asphalt.

Das Gravel Bike für Crosser: Cannondale Caad X

Mit Cannondale Bikes genießt der Rennradfahrer keine Einschränkung am Untergrund. Das Crossrad Cannondale Caad X ist bei Sportlern als Zweitrad für die Stadt und im Alltag beliebt. Ausschlaggebend dafür ist der hohe Fahrkomfort, eine aufrechte Sitzhaltung und die verbauten Scheibenbremsen.

Ob Straße oder Gelände, dem Fahrspaß mit einem Gravel Bike der Marke Cannondale Caad X steht kein Hindernis im Weg. Freie Fahrt auf Trainingsetappen zur Vorbereitung oder im Wettkampf sichert die optimale Wartung und Pflege durch unser Team zu.

Komfort-Dämpfung mit Sattelstütze Cannondale C2

Für verbesserten Fahrkomfort eines CAADX oder Cannondale Caad12 ist der Einbau einer Cannondale C2 Sattelstütze von hohem Nutzen. Das Straßen- und Trailvergnügen erhöht sich, durch eine optimale schnelle Einstellung mit Hilfe des flachen Aluminium-Klemmkopfes. Die ideale Sitzposition ist mit der Cannondale C2 rasch eingestellt, mildert Unebenheiten am Trail und dämpft Vibrationen ab. Die Sattelstütze Cannondale C2 wiegt 215 g. Mit einem ergonomisch passenden Sattel fällt sie kaum ins Gewicht, dafür erhöht es die Fahrleistung und den Spaß.

Von Jahr zu Jahr entwickelt das pfiffige Designer-Team die Rennräder, E-Bikes, Mountainbikes oder Crosser weiter. Spart nicht an Zeit und Geld, um am Markt mit neuesten Errungenschaften die besten Plätze zu ergattern.

Beratung und Wartung eines Cannondale Bikes

Ob Beratung, große Wartungsarbeiten an Cannondale Bikes, oder eine Überprüfung einzelner Funktionsteile, wie der Sattelstütze Cannondale C2, wir halten uns durch Produkt-Schulungen am aktuellsten Stand der Technik. Im Rahmen einer Federgabelwartung prüfen wir auch die Cannondale Fetty & Lefty Federgabeln.